19.03.2006

Eure wahre Wirklichkeit

Liebe Schwestern und Brüder,

ich sehe viele Zweifel und Fragen bei euch – Zweifel an der Existenz Gottes, Zweifel an der Möglichkeit eines Friedens, Zweifel an der Sinnhaftigkeit des Lebens ... und die Frage nach meiner Wiederkehr.

Ich frage euch: was hat euch derartig an der Existenz unseres geliebten Vaters zweifeln lassen? Wie weit habt ihr euch von ihm fortbewegt? Wie könnt ihr auch nur einen Atemzug ohne seine Liebe sein?

Die gute Nachricht ist: ihr seid nicht ohne Ihn, nicht ohne mich. Meine Fragen dienen nicht dazu, euch etwas vorzuwerfen, sondern euch bewusst zu machen, dass IHR es seid, die sich von Gott entfernt haben – nicht Er. Ihr habt euch vor langer Zeit von euren 'Himmlischen Eltern' gelöst, um als eigenständige Seele, die ihr seid, eure Erfahrungen in einer polarisierten Welt zu machen. Obwohl ihr euch vorgenommen hattet, den Kontakt zur Göttlichen Quelle niemals zu verlieren, so habt ihr euch doch zuweilen in der Dichte eures Planeten und eurer Emotionen selbst verloren.

Eure wahre Wirklichkeit ist, dass ihr alle Kinder des Schöpfers, und somit ebenfalls Schöpfer seid. Ihr habt es vergessen, wer ihr seid, durch die vielfältigen Ablenkungen der stofflichen Welt, die ihr eure Realität nennt. Dies ist nichts Bedauerliches; auch wenn es euch manchmal so vorkommen mag – es ist euer, von eurer Seele selbstgewählter Weg.

Ihr hattet und habt mein Versprechen, den Weg zurück zur Quelle zu finden. Ich brachte in meiner Inkarnation als der Jesus, den ihr kennt, die Liebe zu euch, und sie wurde durch mein Sein auf eurem Planeten verankert.  Es bedurfte jedoch viele weitere Weisheitslehrer, um euch immer wieder die Botschaft der Liebe zu bringen. Ihr mühtet euch viele Leben ab, um euren eigentlichen Sinn zu erfassen. Oft seid ihr gestolpert und gefallen, und habt aufgrund vieler negativer Erfahrungen geglaubt, es gäbe nichts Besseres als diese Erfahrungen mit Leid, Angst und Schmerz.

Was euch immer noch entgangen ist, dass ihr eure Realität selbst erschafft – denn ihr wart und seid die Schöpferkinder Gottes. Ihr seid so in eurer 'Realitätswelt'  gefangen, dass ihr nurmehr den sichtbaren Dingen eure Aufmerksamkeit schenkt. Das Unsichtbare ist für euch 'realitätsfern' und nicht beweisbar.

Nun, ich muss euch sagen: es verhält sich genau anders herum:  eure Gedanken und eure Gefühle sind es, mit denen ihr eure 'Realität' erschaftt. Denn dieses wurde euch mitgegeben als Schöpfer eures Lebens: die Macht, euer Leben nach euren Vorstellungen zu erschaffen – oder besser gesagt: nach euren sehnlichsten Herzenswünschen.

Ich möchte noch einen Schritt weitergehen, um euer Verständnis von der Wirklichkeit zu ergänzen: die Gedanken, die ihr denkt, sind der männliche Pol eurer Schöpferkraft, und die Gefühle, mit denen ihr eure Gedanken 'aufladet', sind weiblicher Natur – eure weibliche Schöpferkraft. Denn beide sind notwendig, um etwas Gewünschtes in die Realität herein zu holen.

Nun muss dazu gesagt werden, dass das Universum immer nach eurem Glaubenssystem handelt – wenn ihr also Fülle für euch wünscht, und tief im Inneren glaubt, ihr wärt dessen nicht würdig, so werdet ihr den Mangel erfahren. Es ist also vonnöten, zuerst eure alten Glaubenssätze unter die Lupe zu nehmen, sie zu heilen und zu verändern, bevor euer Wunsch in Erfüllung gehen kann.

Genauso verhält es sich mit eurem Glauben an Gott. Wenn ihr es nicht für möglich haltet, dass Gott existiert, so werdet ihr ihn schmerzlich vermissen müssen. Wenn ihr nicht glauben könnt, dass Frieden in euch und um euch sein kann, so lebt ihr mit euren Auseinandersetzungen. Wenn ihr euch nicht wert fühlt, geliebt zu werden, so wird eure Aussenwelt euch diesen Glauben in Form von Ablehnung spiegeln. Überprüft dahingehend eure Erfahrungen, und fangt an, sie zu heilen.

Auch über meine Wiederkehr gibt es diverse Spekulationen – besonders in einer Zeit, wo ihr euch von äusseren Gefahren bedroht fühlt. So viele Menschen hoffen in dieser Zeit, dass ich die Welt erneut retten könnte ...

Ich aber sage euch, ihr werdet eure Welt selbst erretten.Und wie?

Weil ich zwar wiederkehren werde, jedoch wird meine Wiederkehr zuerst in euren Herzen stattfinden. Ich komme wieder, wenn ihr die Liebe in euren Herzen entdeckt. Wenn ihr Urteile und Verurteilung ablegt und anfangt, zu lieben. Wenn ihr Angst, Wut und Hass verzeiht – euch selbst verzeiht – und anfangt, euch zu lieben – euch selbst.  Sagte ich euch nicht, dass ihr euch selbst wie euren Nächsten lieben solltet? Nur fangt bei euch selbst an – denn ihr seid Liebe, ihr alle seid Liebe, denn ihr seid alle aus der Liebe des Schöpfers geboren.

Nehmt diese Tatsache als die Wichtigste an, die es zu wissen gibt. In Wahrheit gibt es nur Liebe, denn sie ist – zusammen mit Licht – die Essenz allen Seins. Ich kam, um euch an die Liebe zu erinnern. Ich tue es heute wieder – und in eurem tiefsten Herzen wisst ihr, das dies die Wahrheit ist. Zweifle nicht mehr an Dir. Du bist mein Bruder, meine Schwester, und in deiner Essenz bist du genauso Liebe wie ich.

Du bist der Weg, die Wahrheit und das Licht.

Seid gegrüsst, ICH BIN Jesus-Sananda  

 

[Zuhause] [Neuigkeiten] [Seelenfindung] [Übungen] [Therapie] [Die Göttin] [Isis] [Sananda] [19.03.2006] [02.04.2006] [Osterbotschaft] [Pfingstbotschaft] [Weihnachten] [Astrologie] [Seminare] [Links] [Kontakt]