2. Schritt

Deinen inneren Reichtum finden

'Was kann ich denn schon', wirst Du vielleicht sagen, oder 'keine Ahnung, was ich machen soll.'  Tatsächlich haben viele Menschen noch keine innere Verbindung zu ihren wahren Fähigkeiten. Die Gründe dafür sind facettenreich: wir sind alle 'erzogen', was bedeutet, daß wir in unserer Kindheit nicht unbedingt Ermunterung für unsere Vorlieben erfahren haben. Unsere Gesellschaft hält auch eher nutzbare  Leistungswerte hoch, anstatt die Jugend in ihrer individuellen Entwicklung zu fördern. Die meisten von uns machten die Erfahrung: 'was ich wirklich gern tue, ist gar nicht erwünscht.' 

Das schmälert unseren Selbstwert, und mit dem Verschwinden der Arbeitsplätze schwindet parallel unsere Hoffnung auf ein sinnerfülltes Tun. Und jetzt? Erinnere Dich an die einzige Qualität, die immer Hoffnung ausstrahlt  – ja, die Liebe. Was würde die Liebe jetzt also tun?

Sie würde zu Dir sagen: 'Schau auf das, was Du schon immer gern getan hast. Was hat Dich immer begeistert, Dir Freude gemacht, Dich wie auf Schwingen emporgetragen, womit fühltest Du Dich wie ein/e König/in, womit warst Du ein Herz und eine Seele?'

Wenn Du diesem Gefühl hinterher spürst, wirst Du Dich auf Deine ureigene Schatzsuche begeben. Jede/r hat Fähigkeiten, einzigartige, die ihm pure Freude bereiten. Gehe wie ein Kind an ein spannendes Spiel heran, probiere aus, laß Dich von Deiner Freude und Deiner Liebe leiten – und nicht etwa von anderen Stimmen, die evtl. geringschätzige Urteile abgeben – nur Du selbst kannst für Dich herausfinden, was für Dich stimmt.

Wenn dennoch Ängste auftauchen, weil die anderen Stimmen so mächtig erscheinen – erinnere Dich an die erste Übung: nimm Deine Angst wahr, nimm sie in Dein Herz und gib ihr Deine ganze Liebe. Sei total im Mitgefühl mit allen 'Aber's', die auftauchen. Schenke Dir das größte Geschenk, das Du Dir machen kannst: Deine Angst zu befreien, in dem Du sie liebst.

Liebe Dich bis zu Deinen wunderbaren Fähigkeiten hin. Gib Dir den Wert zurück, der von Anbeginn für Dich vorgesehen war. Ein großes kosmisches Gesetz besagt, daß Du dann, wenn Du Deine wirklichen Fähigkeiten einsetzt, Du ganz und gar versorgt wirst, mit allem, was Du brauchst. Und schenke Dir selbst das ganze Vertrauen, daß aus dem, was Du am liebsten tust, etwas Wunderbares entstehen kann, was nicht nur Dir, sondern der ganzen Gemeinschaft dient.

[Zuhause] [Neuigkeiten] [Seelenfindung] [Annehmen] [1. Schritt] [2. Schritt] [3. Schritt] [4. Schritt] [5. Schritt] [6. Schritt] [7. Schritt] [8.Schritt] [9. Schritt] [10. Schritt] [11. Schritt] [12. Schritt] [Weitergehen] [Übungen] [Therapie] [Die Göttin] [Isis] [Sananda] [Astrologie] [Seminare] [Links] [Kontakt]