4. Schritt

Sich in den Fluß der Seele zurückbegeben

Stell' Dir vor, Dein Leben ist ein Fluß. Es begann an der Quelle, rein und unschuldig wurde es ein sprudelnder Bach. Immer mehr schwillt er an, bis eines Tages ein großer breiter Fluß daraus geworden ist. An großen Städten vorbeifließend, muß er sehr viel Schmutz und Abwässer aufnehmen, die das Leben in ihm vergiften. Und streckenweise wird er zum Kanal umfunktioniert, und einbetoniert in eine Bahn gezwängt, die er gar nicht fließen will. Einige Flußarme versanden und werden zugeschüttet .... ab hier ist der Fluß nicht mehr er selbst. Aber eine Sehnsucht ist ihm geblieben: irgendwann einmal wird er das Meer erreichen!

Eine bildhafte Parabel für unser Leben – nur zu wahr. Wieviel Raum hat man Deinem 'Bach' gelassen, damit Du Dich frei entfalten konntest? Wieviel mentale, emotionale und reale Gifte hast Du in Dir aufgenommen? In welche engen Kanäle wurdest Du gepreßt, die Dir gar nicht entsprachen? Wieviele Umwege bist Du gegangen, die Dich immer weiter von Dir selbst entfernten? Und wieviel Lebendigkeit in Dir wurden zugeschüttet?

Die Flüsse in Schweden fließen noch völlig frei in ihren Urstromtälern, das hat mich an diesem Land immer besonders fasziniert. Und auch die Menschen dort sind frei, echt in ihrem Verhalten und wahrheitsliebend. Von den Flüssen können wir eine ganze Menge lernen.

Sprich mit Deiner Seele(manche nennen sie auch Höheres Selbst). Bitte sie, Dir Deinen Weg zu zeigen. Bitte sie um Inspiration und Hilfe, wie und womit Du Deinem höchsten Wohl entsprechen kannst. Stelle Dir ein schönes Symbol für Deine Seele vor, z.B. einen Baum oder einen See, und suche sie auf, wenn Du Fragen hast.  Wenn Du häufiger in die Stille gehst und Deiner Seele lauschst, wirst Du Antworten bekommen, vielleicht nicht sofort in ganzen Sätzen; manchmal sind es äußere Hinweise, wie ein Lied das Du hörst und Dich besonders berührt.  Oder Du erhälst bei Deinen Seelenbesuchen ein symbolisches Geschenk, dessen Bedeutung Dir weiterhelfen kann. Das Wichtigste ist: vertraue Deiner Seele, das sie über alles Wissen verfügt, das Du gerade brauchst. Und bitte sie auch, alle Blockaden an die Oberfläche zu bringen, die Dich noch von Deinem Weg abhalten.

Um in den Fluß Deiner Seele zurückzugehen, mußt Du vielleicht einiges in DeinemLeben ändern. Wege, die Dich einzwängen und gefangen halten, wirst Du verlassen. Blockaden und Mauern, die Dich an Deinem natürlichen Fluß hindern, wirst Du wegspülen. Du wirst viel reines Wasser von der Quelle trinken, um alle Gifte in Dir auszusscheiden. Und Menschen, die Dich an Deinem Weg hindern wollen, wirst Du sagen: „Dies ist mein Weg, und ich werde ihn gehen. Auch wenn es dich enttäuscht; ich werde mich nicht mehr verlassen.“

Zurück in Deinem Fluß, wirst Du jubelnd Deine Freiheit begrüßen. Du wirst Deine ganze Kraft wieder spüren, die Dich unaufhaltsam weiterträgt, wie eine Geliebte entlang Deiner Sehnsucht, im Einklang mit Dir und allem Leben zu sein.

[Zuhause] [Neuigkeiten] [Seelenfindung] [Annehmen] [1. Schritt] [2. Schritt] [3. Schritt] [4. Schritt] [5. Schritt] [6. Schritt] [7. Schritt] [8.Schritt] [9. Schritt] [10. Schritt] [11. Schritt] [12. Schritt] [Weitergehen] [Übungen] [Therapie] [Die Göttin] [Isis] [Sananda] [Astrologie] [Seminare] [Links] [Kontakt]